Home » Nachrichten » SWIR-LEDs mit höherer Ausgangsleistung auf den Markt gebracht

SWIR-LEDs mit höherer Ausgangsleistung auf den Markt gebracht

USHIO bringt die High Power Short Wavelength Infrared (SWIR) LED auf den Markt, die eine 1,5-fache höhere Leistung als das Vorgängermodell bietet

USHIO hat kürzlich seinen großartigen Erfolg bei der Erzielung einer 1,5 x höheren Ausgangsleistung1 mit seiner neuen kurzwelligen Infrarot-LED (SWIR), die mit einem kleinen Chip ausgestattet ist, bekannt gegeben.

In der Regel sind die SWIR-Ausgangsleistungswerte im Vergleich zu anderen Wellenlängenbereichen niedrig, sodass sie unabhängig vom Messobjekt und der Bestrahlungsfläche nur für die Abstandsmessung und -detektion eingesetzt werden können. Für Anwendungen, die eine hohe Ausgangsleistung erfordern, gibt es in der Regel keine andere Alternative, als mehrere LED-Chips zu montieren, was nicht nur zu höheren Kosten, sondern auch zu einem sperrigen Gehäuse führt.

Als Reaktion auf dieses gängige Problem hat USHIO durch den Einsatz eines MOCVD2-Systems und die Kombination der bestehenden SWIR-Laserdiodentechnologie mit den technischen Fähigkeiten und der Expertise von EPITEX INC eine höhere Leistung als jemals zuvor erreicht. EPITEX ist auf die Herstellung von SWIR-LEDs spezialisiert und ist der Vorläufer der LED-Herstellungs- und Entwicklungseinheiten des Unternehmens. Das Gesamtergebnis dieser neuen technischen Weiterentwicklung ist ein breiterer Anwendungsbereich von SWIR für große Objekte und die Schaffung von Möglichkeiten für viele weitere Anwendungen in den Bereichen Inspektion von Agrarprodukten, Komponentenerkennung und Sicherheit.

Viele weitere, noch unbekannte Anwendungsmöglichkeiten werden in naher Zukunft erwartet. Die SWIR-Technologie wird derzeit in einer Reihe von Anwendungen eingesetzt, um beispielsweise das Vorhandensein und die Menge von Materialien anhand der Eigenschaften bestimmter Materialien wie Wasser, Eis und Gas bei der Absorption von Infrarotstrahlen zu erfassen. In der medizinischen Industrie können SWIR-LEDs als Hauptlichtquelle in Geräten wie Pulsoximetern zur Messung der Blutsauerstoffsättigung und in Geräten zur genauen Messung des Blutzuckerspiegels eingesetzt werden. Darüber hinaus kann SWIR in der Lebensmittelindustrie den Feuchtigkeits- und Zuckergehalt von Obst und Gemüse genau messen und ermöglicht in Verbindung mit einer InGaAs-Kamera eine schnelle Verarbeitung und Prüfung des Wassergehalts bei der Getreidequalitätsprüfung.

  1. Im Vergleich zum Vorgängermodell der USHIO OPO SEMICONDUCTORS INC
  2. Abkürzung für Metal Organic Chemical Vapor Deposition (metallorganische chemische Gasphasenabscheidung), ein Verfahren zur Kristallzüchtung unter Verwendung eines organischen Metalls und Gases, das zur Bildung einer Nitrid-Einkristall-Mehrschicht auf einem Verbindungshalbleiter wie einer LED oder einem Halbleiterlaser verwendet wird.

Der Stromausgang der aktuellen und neuen Chips von USHIO OPTO SEMICONDUCTORS liegt bei 1300 nm.

 

Die Herstellung der neuen SWIR-LEDs ist noch nicht in vollem Gange, kann aber in kleinen Stückzahlen zur Musterherstellung erfolgen. Die Produktion wird 2018 erhöht. Für weitere Informationen oder Fragen zum Vertrieb schicken Sie bitte eine E-Mail an Ardan Fuessmann (ardan.fuessmann@ushio.de)

Schauen Sie sich das aktuelle Angebot an LEDs und Laserdioden an.

Questions?
Fragen?