In diesem Sommer wird USHIO, der Marktführer für Xenonlampen, Lampen mit reduziertem Thoriumoxidgehalt vorstellen. Dieses Material wird in Entladungslampen verwendet, um die Entzündlichkeit und den Dauerbetrieb zu erhöhen. Thoriumoxid ist radioaktiv, aber wenn es in eine Xenonlampe eingebaut wird, ist es, gemäß einer unabhängigen Studie der Internationalen Atomenergie-Agentur, für die menschliche Gesundheit ungefährlich. Trotzdem hat sich USHIO dazu entschieden, nicht die einfachste Lösung für seine Lampen zu verwenden, sondern stattdessen die beste technische und umweltfreundliche Lösung zu verfolgen. Und das, ohne die Kosten an die Kunden weiterzureichen!

USHIOs Vertriebsdirektor für EMEA, Nils Büker, sagt: „Mit dieser neuen Technologie haben unsere Ingenieure nicht nur erneut bewiesen, warum USHIO der wohlverdiente Marktführer für Kinoprojektionslampen ist, sondern auch das Ziel von USHIO unterstrichen, seinen Kunden umweltfreundliche Produkte anzubieten. Es versteht sich von selbst, dass wir keine Einbüßen bei Qualität hinnehmen werden: über 1.000 Lampen wurden in einem Feldversuch getestet und wir können unseren Kunden die gleiche hohe Zuverlässigkeit garantieren, die sie von USHIO erwarten. Dank der langen Garantiezeit und der großen Lichtausbeute können wir den Kinobetreibern oftmals Lampen mit den niedrigsten Betriebskosten anbieten.“